Start Meine Privaten Finanzen

Meine Privaten Finanzen

Börse Stuttgart ermöglicht Handel bis 22 Uhr

Während sich deutsche Anleger in der Vergangenheit darüber ärgern mussten, dass sie auf Veränderungen an den US-Börsen wegen zu kurzer Handelszeiten nicht schnell genug reagieren konnten, schafft die Börse Stuttgart nun mit einer Erweiterung der Handelszeiten Abhilfe für alle Nachtschwärmer. ...

Reise-Apps: Ein wichtiger Urlaubsbegleiter

Mit den Osterferien startet die Reisesaison 2018! Ganz gleich, ob in die Sonne oder vielleicht in den Schnee – zu den Urlaubsvorbereitungen gehört die Planung der Reisekasse. Welche Karten nehme ich mit – und habe ich alle Sperr-Nummern parat? Was muss ich sonst beachten? Für solche Fragen legt die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI) Reisenden die komplett neu aufgelegte Reise-App "Reise + Geld" vom Bankenverband ans Herz.

Strafzettel im Ausland: Damit der Urlaub nicht gleich ruiniert ist…

Ein Knöllchen und damit Bußgeld im Ausland kann schnell erhalten werden, zum Beispiel bei Rot über die Ampel gefahren oder in guter Ferienstimmung einfach zu schnell gefahren und schon ist es passiert. Ein Knöllchen kann einen Urlaub mit mehreren tausend Euro belasten. Die GVI stellt Informationen zum Thema „Strafzettel im Ausland“ auf ihrer Homepage zur Verfügung.

Mischfonds in der Absatzliste erneut ganz vorne zu finden

Die Fondsgesellschaften sammelten im September netto 7 Mrd. Euro neue Mittel ein. Damit verwaltete die Fondsbranche Ende September ein Gesamtvermögen von 2,8 Bio. Euro. Davon entfallen laut BVI 1,5 Bio. Euro auf Spezialfonds, 899 Mrd. Euro auf Publikumsfonds und 417 Mrd. Euro auf freie Mandate.

Vorsorge mit Aktien: Wie aus der gesetzlichen Rente kein finanzielles Fiasko im Alter wird

Die gesetzliche Rente dient im Alter längst nicht mehr als einzige Quelle für den Lebensunterhalt. Das wissen zwar viele Menschen, handeln aber dennoch nicht. Eine neue Studie zeigt nun, wie Ernst man das Thema nehmen muss. Wir zeigen, wie man das finanzielle Fiasko im Alter vermeidet.

Preisanstieg bei Bestandshäusern besonders deutlich

Im April 2018 zogen die Preise nach November 2017 erstmals wieder in allen drei Teilsegmenten des EUROPACE Hauspreis-Index (EPX) gleichzeitig an. Dabei fiel der Anstieg bei Bestandshäusern mit einem Plus von 2,64 Prozent besonders deutlich aus.

Eignet sich Kunst als Investment?

Zinsknappheit an den Märkten, fehlende Impulse an den Börsen und Fortbestehen der Risiken für die Währungssysteme verstärken den Trend hin zu alternativen Sachwerten. Ein wichtiger Sachwert wird im Rahmen der Assetallokation häufig vergessen.

Kommt der Zinsanstieg? Baufinanzierungs-Prognosen beeinflussen Wahl der Zinsbindung

Wer beim WM-Tippspiel auf die große Favoriten Brasilien, Spanien und, nicht zu vergessen, Deutschland gesetzt hat, wurde bisher eher enttäuscht. Niederlagen, Unentschieden oder nur knappe, leidenschaftslose Pflichtsiege – von einem Tore-Festival und technisch hochkarätigen Spielzügen sind wir aktuell noch genauso weit entfernt, wie vom WM-Austragungsort. Aber so ist es halt mit den Erwartungen: Hat man keine, kann man auch nicht enttäuscht werden.

Invest 2018: Treffen Sie die Edvideo-Redaktion live in Stuttgart!

Die deutsche Finanzmesse Invest öffnet vom 13. bis 14. April 2018 in Stuttgart ihre Tore – zum 19. Mal übrigens. Die Invest 2018 steht unter dem Motto "Auf der Suche nach Rendite?". Was Sie als Anleger und interessierter Besucher erwartet, erfahren Sie hier.

Deutsche Wohnimmobilien vor Preiswende – Wird Büroverknappung das neue Problem?

Die Niedrigzinsphase hat in den vergangenen Jahren zu kräftigen Preisschüben auf dem (deutschen) Immobilienmarkt geführt. Während sich bei den Wohnimmobilien aber bereits ein Ende der Preissteigerungen abzeichnet, warnt die Immobilienwirtschaft vor einem neuen Problem: der Büroverknappung.

Eine Momentaufnahme – warum Trader(-Gurus) keinen weiterbringen

Wir haben es gelesen, den Kopf geschüttelt, es nicht glauben wollen. Es hat dieses Mal nichts beispielsweise mit der Deutschen Bank bat (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) zu tun. Aber die Story ist gut recherchiert und basiert auf Fakten. Lesen Sie einfach selbst und machen Sie sich ein Bild. Im folgenden finden Sie einen Beitrag einer unserer Gastautoren:

Brauchen wir bald wirklich kein Bargeld mehr?

Noch immer ist Bargeld das wichtigste Zahlungsmittel. Allerdings kann sich laut einer BITKOM-Umfrage mehr als ein Drittel der Deutschen (36 Prozent) vorstellen, künftig in nahezu allen Alltagssituationen fast ausschließlich bargeldlos zu bezahlen.

Interessante Neuheit im Fondsbereich von PIMCO

Die Investment-Gesellschaft PIMCO bietet erstmals aktiv verwaltete Aktienfonds in Deutschland an. Klingt interessant, wie ich finde. Mit einem von Europa aus verwalteten oder betreuten...

Das Trauerspiel: Im Schnitt keine positive Realrendite bei Tagesgeld

Tagesgeld ist eine sinnvolle Einrichtung. Wenn man als Anleger den Begriff auch wörtlich nimmt und sein Geld dort nur kurze Zeit parkt. Die neuesten Daten zeigen es auf.

Vorsicht vor Etikettenschwindel

Das Ersparte mit gutem Gewissen investieren, das wünschen sich immer mehr Kleinanleger. Sogenannte ESG-Faktoren, die auf Soziales, Umwelt und Corporate Governance abstellen, sind heutzutage ein zusätzliches Entscheidungskriterium für oder gegen ein finanzielles Engagement. Analysten prüfen dann vor jeder Investitionsentscheidung, ob das Unternehmen die vereinbarten Standards einhält. Ist das nicht der Fall, bestraft der Kapitalmarkt diese Gesellschaften. Zumindest kurzzeitig.