Bildquelle: edvideo.info

Während die Börsen verrücktspielten, konnte sich Gold in der zweiten Jahreshälfte 2018 als ein besonders sicherer Hafen auszeichnen. Das gelbe Edelmetall legte einen Ende 2019 2018 steilen Anstieg hin. Neben den Marktunsicherheiten sorgte auch die Aussicht auf eine lockerere Geldpolitik der US-Notenbank Fed für steigende Goldnotierungen. Doch damit scheint es nun vorbei zu sein.

Der Goldpreis rutschte zuletzt sogar unter die psychologisch wichtige Marke von 1.300 US-Dollar pro Feinunze. Die Konjunktursorgen könnten übertrieben ausgefallen sein, so dass die Fed möglicherweise keine extremen Maßnahmen wie eine Leitzinssenkung ins Auge fassen muss. Außerdem haben sich die Aktienmärkte beruhigt.

Der deutsche Leitindex DAX verbuchte im ersten Quartal 2019 ein Kurs von 9,2 Prozent. Der Start in das zweite Quartal kann sich ebenfalls mehr als nur sehen lassen, so dass der Bedarf an Sicherheitsinvestments abgenommen haben dürfte. Zumal Anlegern nicht einmal mehr ein ungeregelter Brexit Sorgen zu bereiten scheint.

WKN
ISIN
Emissionstag 22. Februar 2019
Produkttyp Open End Turbo
Emittent Citigroup

 

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “Edvideo Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Edvideo D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: edvideo.info

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
nmzf Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
nmzf
Gast
nmzf

1. Absatz, 2. Satz zeigt hellseherische Qualitäten des Autors 😉

Datenschutz
Zustimmung zur Datenschutzerklärung http://edvideo.info/datenschutz
wpdiscuz