Was wären deutsche Trader ohne ihren DAX? Wenn man sich jedoch die gehandelten Volumina rund um den S&P 500 anschaut, dann ist das wichtigste deutsche Börsenbarometer ein Zwerg. Doch im Vergleich zu den weltweiten Devisenmärkten fällt auch der S&P 500 stark zurück. Die schiere Größe der Devisenmärkte lässt sie interessant werden für besonders große Handelspositionen und Handelskonten. Auch private Anleger und Trader können an den Devisenmärkten mitmischen. In einer fünfteiligen Serie möchten wir Ihnen die Grundlagen des Devisenhandels näher bringen.

heute Teil 3: Agrar-FX – Makro-Trends im Agrarsektor traden mit NZD/USD

zurück zu Teil 2: Grundlagen im EUR/USD-Trading – so traden Sie Event-Risiken

zurück Teil 1: Grundlagen im FX-Trading – so werden Währungen bewertet

Alle Teile der Serie CMC IQ FX finden Sie .

Jochen Stanzl

Ein Beitrag von Jochen Stanzl

Er ist Chef-Marktanalyst bei . Davor war Jochen Stanzl über 15 Jahre bei der BoerseGo AG als Finanzmarktanalyst tätig und hat unter anderem die Portale GodmodeTrader, Jandaya und die Investment- und Analyseplattform Guidants mit aufgebaut und als erfolgreiche Kanäle in der deutschen Trading-Community etabliert. Sein analytischer Fokus liegt auf der Kombination aus technischer und fundamentaler Analyse von Währungen, Rohstoffen, Anleihen und der weltweiten Aktienmärkte.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: CMC Markets

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei