Bildquelle: edvideo.info

Zu Wochenbeginn hatte es börsentechnisch düster ausgesehen. Doch der amerikanisch-europäische Zoll-Gipfel in Washington brachte am Mittwochabend die Erlösung. Seither ist der DAX wieder im Sommerrallye-Modus. Das betrifft vor allem die Autowerte, die nun keine Angst mehr vor Strafzöllen haben müssen. Aktien von VW und BMW legten deutlich zu. Bei Daimler war der Optimismus durch die Zahlen bedingt, etwas kleiner.

Das zweite große Thema ist die Berichtssaison. Dort sorgten insbesondere die US-Tech-Werte für Furore. Während Facebook mit einem gigantischen Kursrutsch auf nicht mal so schlechte Zahlen reagierte, war die Begeisterung bei Amazon über einen Gewinnsprung eher verhalten. Und bei Twitter sorgten am Freitag die um 1 Million Fakes bereinigten Nutzerzahlen für einen Kuturz – trotz eines Gewinnrekords. Verkehrte Börsenwelt. Aber solche irrationalen Momente sind dann immer die Chance für den Einstieg von mutigen Anlegern.

Deutschland

Der Walldorfer Software-Konzern SAP ist eines der wenigen international erfolgreichen deutschen Technologieunternehmen. Diesem guten Ruf kommt der DAX-Konzern bereits seit Jahren mit stetig wachsenden Geschäftszahlen nach. So auch am 19. Juli. Dank des Cloud-Geschäftes konnte SAP auch im zweiten Quartal 2018 überzeugen und einen optimistischen Blick in die Zukunft werfen. Mehr dazu hier.

Bei Wirecard dominieren derzeit die guten Nachrichten. Bereits im Vorfeld der heutigen Zahlen hat Goldmans Sachs mit einem furiosen Kursziel für Aufregung gesorgt. Und dann lockt da ja noch der DAX.

Gäbe es den Begriff Hidden Champion nicht, müsste man ihn für Hypoport erfinden. Der Milliarden-schwere Fintech-Konzern konnte einmal mehr beweisen, dass seine Geschäfte glänzend verlaufen – auch zur Freude der Aktionäre.

Die Puma-Aktie reagierte eindeutig auf die neuesten Quartalszahlen. Offenbar war der Optimismus der jüngsten Zeit übertrieben – oder bietet sich jetzt eine Chance zum Einstieg in den MDAX-Neuling?

International

Beim Lebensmittelkonzern Nestlé laufen die Geschäfte – auch dank einer starken Nachfrage aus dem Ausland. Der Konzern will nun die nächsten Schritte einleiten. Charttechnisch wird es auch wieder spannend…

Die Zahlen der Google-Mutter Alphabet sind traditionell ein Höhepunkt der Berichtssaison. In diesem Quartal gilt das besonders, schließlich sah sich der US-Internetkonzern jüngst mit einer Milliardenstrafzahlung von Seiten der EU-Kommission konfrontiert. Doch Anleger hofften bereits zu diesem Zeitpunkt darauf, dass Alphabet auch das wegstecken wird – zu Recht wie die Zahlen zum zweiten Quartal 2018 eindrucksvoll zeigen.

Die Bilanz ist sauber und ein bisschen gluck gehört auch dazu. Starbucks hat aber für Anleger noch einiges mehr auf Lager.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Unternehmensdaten nimmt Berichtssaison zum zweiten Quartal an Fahrt auf. Dabei berichten u.a. Caterpillar, Siemens Healthineers (Montag); Pfizer, Procter & Gamble, Lufthansa, Fresenius, FMC, Fuchs Petrolub, HeidelbergCement, Apple (Dienstag); Infineon, Morphosys, Osram, Volkswagen, Tesla (Mittwoch); BMW, Conti, Evonik, Hugo Boss, Lanxess, Metro, ProSieben, Siemens, Vonovia (Donnerstag); Allianz (Freitag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Einen tagesaktuellen Überblick über die wichtigsten Konjunkturdaten finden Sie in unserem Wirtschaftskalender.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: edvideo.info

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei