Bildquelle: edvideo.info

Am heutigen Mittwoch kam der DAX erneut nicht vom Fleck. Kurz vor der Bekanntgabe des Fed-Sitzungsergebnisses wollten Anleger offenbar nicht mehr allzu viel riskieren. 

Das war heute los. Es war jedoch nicht nur das Warten auf das Fed-Sitzungsergebnis, das Anleger am deutschen Aktienmarkt zögern lies, neue Engagements einzugehen. Morgen steht auch noch die nächste EZB-Sitzung auf dem Programm. Auch diese könnte Überraschungen bereithalten und einige Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß erwischen. Es bleibt abzuwarten, ob es in den kommenden Tagen mehr Bewegung geben wird, wenn Investoren in Bezug auf die Geldpolitik der wichtigsten Notenbanken etwas schlauer sind.

Das waren die Tops & Flops. Einen besonders guten Tag erlebte im DAX die Lufthansa-Aktie (WKN:  / ISIN: DE0008232125). Sie konnte zeitweise mehr als 4 Prozent an Wert zulegen. Anleger dürften hoffen, dass dies nun der Beginn einer Erholung ist, nachdem die Aktie im bisherigen Jahresverlauf zu den schwächsten DAX-Performern gehörte. Erfreulich lief der heutige Tag auch für die Siemens-Aktie (WKN:  / ISIN: DE0007236101). Diese kletterte in der Spitze um rund 3 Prozent in die Höhe. Für gute Stimmung sorgte ein Bloomberg-Bericht, wonach der Industriekonzern einen Teilverkauf seines Turbinengeschäfts prüfen würde. Dagegen sorgten verschiedene Analystenkommentare dafür, dass die HeidelbergCement-Aktie (WKN: / ISIN: DE0006047004) mit einem zwischenzeitlichen Kursminus von rund 2 Prozent am DAX-Ende landete.

Das steht morgen an. Nach der US-Notenbank ist am morgigen Donnerstag die EZB an der Reihe. Die zwischenzeitliche Regierungskrise Italien und der anhaltende europäisch-amerikanische Handelsstreit könnten möglicherweise dafür sorgen, dass sich die europäischen Währungshüter mit ihrer Zinswende etwas mehr Zeit lassen. Interessant dürfte morgen auch der Blick auf deutsche Inflationsdaten sein. Außerdem werden in den USA wie jeden Donnerstag die wöchentlichen Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe veröffentlicht.

Gut zu wissen… Am morgigen Donnerstag startet die 21. FIFA Fußball-Weltmeisterschaft. Los geht es um 18:00 Ortszeit im Luschniki-Stadion in Moskau mit dem Spiel des Gastgebers Russland gegen Saudi-Arabien. Titelverteidiger Deutschland steigt vier Tage später in den Wettbewerb ein. Am 17. Juni geht es um 18:00 gegen Mexiko. Das Finale steigt am 15. Juli in Moskau.

DAX-Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: / DAX X-WAVE Unlimited Put, WKN: .
Weitere DAX-Produkte gibt es .

Weitere Daten gibt es hier:


Dieser Beitrag ist eine Ausgabe des börsentäglichen Newsletters „Abend X-press – Das Beste zum Börsenschluss“. Er fasst die wichtigsten Fakten des Tages zusammen, nennt Tops & Flops und gibt einen kurzen Ausblick auf den nächsten Handelstag.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2018

Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www..de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bildquelle: edvideo.info

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: