Bildquelle: Pressefoto © voestalpine AG

Die voestalpine (WKN: / ISIN: AT0000937503) hatte vor wenigen Tagen angekündigt, ab der Saison 2018/2019 die ABB FIA Formel E Meisterschaft sponsern zu wollen. Am Pfingstsamstag wurde nun das Gelände des ehemaligen Flughafens Tempelhof in Berlin unter Strom gesetzt und die Österreicher waren jetzt schon dabei.

voestalpine-Chart: boerse-stuttgart.de

Beim Heimrennen in Berlin konnte sich Daniel Abt in die eintragen. Auch für den österreichischen Sponsor der „voestalpine European Races“ hofft man auf ähnliche Erfolge. Ab der kommenden Saison geht der Stahl- und Technologiekonzern als Sponsor an den Start. Es soll sogar eine eigene Wertung und eine Trophäe in der fünften (2018/19) und sechsten (2019/20) Saison der Formel E geben. voestalpine-CEO Wolfgang Eder lies es sich jedoch nicht nehmen, schon am Pfingstwochenende einen ersten auf die Aktivitäten rund um die „voestalpine European Saison 2019“ zu geben.

Quelle: 

FAZIT. Die voestalpine sieht in der Automobilbranche einen wichtigen Kundensektor, neben der Luftfahrtindustrie oder dem Öl- und Gassektor. Angesichts der Veränderungen in der Autobranche, insbesondere in Zusammenhang mit der Elektromobilität, ergeben sich zusätzliche Wachstumsmöglichkeiten für jemanden, der die passenden Materialien wie leichte Karosserieteile im Angebot hat. Entsprechend will man sich präsentieren. Das Sponsoring der europäischen ABB FIA Formel E Rennen ist eine ideale Möglichkeit dafür. Zumal die im Rennsport eingesetzten Materialien getestet werden können, bevor diese in die Serienproduktion gehen und in Alltagsautos zum Einsatz kommen.

Wer gehebelt von Kuteigerungen der voestalpine-Aktie profitieren möchte, setzt beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte, wie diesen . Für Shorties existieren ebenfalls genügend passende Produkte, wie dieser .

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “Edvideo Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Edvideo D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto © voestalpine AG

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei