Bildquelle: Pressefoto K+S AG

Das war alles nicht ganz so berauschend, was K+S (WKN: / ISIN: DE000KSAG888) am Montag an Geschäftsergebnissen für zu präsentieren hatte. So sprach das Management nur von einem soliden Jahresauftakt. Immerhin: Die Jahresziele wurden bestätigt. Auch sonst gibt es keinen Grund, in Panik zu verfallen.

Zwischen Januar und März lagen die des Kasseler Salz- und Düngemittelherstellers bei 1,17 Mrd. Euro, rund 4 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wurde um über 12 Prozent auf 237 Mio. Euro verbessert. Dagegen schrumpfte der Nettogewinn um 11,6 Prozent auf 83,6 Mio. Euro.

K+S-Chart: boerse-stuttgart.de

Auf der Habenseite konnten die Lieferungen aus dem neuen kanadischen Kaliwerk Bethune und höhere Marktpreise für Kaliumchlorid verbucht werden. Im Gegensatz dazu wurde das nordamerikanische Salzgeschäft von einem milden Winter, niedrigeren Preisen, Wechselkursbelastungen und höheren Logistikkosten getroffen. Im Ergebnis zeigten sich Anleger wenig begeistert. Allerdings konnte sich die im MDAX gelistete K+S-Aktie nach anfänglich sehr deutlichen Verlusten schnell stabilisieren. Also alles halb so wild…

Quelle:

FAZIT. Dank des jüngsten Aufwärtstrends hat sich die charttechnische Ausgangslage für die K+S-Aktie deutlich aufgehellt. Aus fundamentaler Sicht stellen die jüngsten Quartalsergebnisse einen Rückschritt dar. Dieser ist jedoch nicht allzu groß. Schließlich konnten die Jahresziele bestätigt werden, so dass die Kurserholung weitergehen sollte. Außerdem ist die K+S-Aktie mit einem 2019er-KGV von 13 auch aus bewertungstechnischer Sicht interessant.

Alternativ zu einer Direktanlage bietet sich auch ein  an. Wer dagegen bei K+S Short gehen möchte, hat mit einem entsprechenden  die Gelegenheit von fallenden Kursen zu profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “Edvideo Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Edvideo D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto K+S AG

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Dort hat der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller K+S (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) gemischte Zahlen für das erste Quartal 2018 […]

trackback

[…] einem soliden Start in das Geschäftsjahr 2018 und einem Kurs der K+S-Aktie (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) seit Jahresbeginn von rund 9 […]

trackback

[…] einem soliden Start in das Geschäftsjahr 2018 und einem Kurs der K+S-Aktie (WKN: KSAG88 / ISIN: DE000KSAG888) seit Jahresbeginn von rund 9 […]

wpdiscuz