Bildquelle: edvideo.info

Können wir bitte aufhören, an Apple (WKN:  / ISIN: US0378331005) zu zweifeln? In den vergangenen Jahren passierte ein ums andere Mal, dass Marktteilnehmer die Herrschaft des Konzerns mit dem Apfel im Logo für beendet erklärten. So auch vor der jüngsten Zahlenbekanntgabe. Einige gingen so weit zu sagen, dass das iPhone tot sei. Mann, wie man sich irren kann… Warren Buffett hat es natürlich gewusst.

Quelle: 

Der US-Starinvestor, der am vergangenen Wochenende auf der Kult-Hauptversammlung seiner Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway (WKN:  / ISIN: US0846707026) erneut im Mittelpunkt stand, bleibt ein Apple-Fan und stockt seine Beteiligung am iPhone-Konzern weiter auf. Die jüngste sorgte sogar dafür, dass die Apple-Aktie auf ein neues Allzeithoch klettern konnte. Die erneut sehr starken Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2017/18 (Ende März) ließen Anleger zudem staunend vor der Frage zurück: Wie machen die das nur immer wieder?

Apple-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Apple hat es wieder einmal sämtlichen Zweiflern gezeigt. Gleich in mehrfacher Hinsicht. Das iPhone ist nicht tot und das Jubiläums-Modell iPhone X schon gar nicht. Außerdem wachsen die Geschäftsbereiche abseits der Smartphone-Verkäufe. Zudem sorgt das möglicherweise bald bevorstehende Erreichen der Marke von 1 Billion US-Dollar beim Börsenwert für zusätzliche Anlegerfantasien. Genauso wie Aktienrückkäufe und üppige Dividendenzahlungen.

Anleger, die auf einen Aufwärtstrend der Apple-Aktie setzten und sogar überproportional von steigenden Kursen des Tech-Wertes profitieren möchten, schauen sich am besten entsprechende Hebelprodukte auf der Long-Seite an. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten die Gelegenheit auf fallende Kurse der Apple-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “Edvideo Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Edvideo D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: edvideo.info

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Können wir bitte aufhören, an Apple zu zweifeln? Warren Buffett tut es schließlich auch nicht"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Die Topwerte im DAX sind Infineon (WKN: 623100 / ISIN: DE0006231004), Linde (WKN: A2E4L7 / ISIN: DE000A2E4L75) und thyssenkrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001). Im Fall von Infineon feiern Anleger einmal mehr die starken Ergebnisse für das März-Quartal. Auch Apple (WKN: 865985 / ISIN: US0378331005)  und Warren Buffett sorgen wieder einmal für interessante Gesprächsthemen. […]

trackback

[…] hat. Für den jüngsten Schub sorgten nicht nur die erneut starken Quartalsergebnisse, sondern auch das wachsende Vertrauen der US-Investorenlegende Warren Buffett in […]

wpdiscuz