Bildquelle: Pressefoto © voestalpine AG

Der österreichische Stahl- und Technologiekonzern voestalpine (WKN:  / ISIN: AT0000937503) profitiert derzeit ohnehin von der starken Nachfrage aus der Automobilbranche. Und nun sorgt das Thema Elektromobilität für zusätzliche Wachstumschancen.

Jetzt konnte sich die voestalpine für einen wichtigen auf die Schulter klopfen. Der ATX-Konzern hat laut eigenen Aussagen Wege gefunden, die Effizienz der Motoren nachhaltig zu steigern. Auch deshalb ist man bei der voestalpine optimistisch, ein Kuchenstück vom zukünftigen Elektroautomarkt zu erhalten. Demnach wird für das Jahr 2025 weltweit ein Anteil um die 50 Prozent an Fahrzeugen mit elektrifizierten Antrieben – hybrid und vollelektrisch – prognostiziert. Keine schlechten Aussichten also.

Weniger schön sind dagegen die Aussichten, für die US-Präsident Donald Trump gesorgt hat. Aufgrund seiner Ankündigung, auf Stahl- und Aluminiumimporte Strafzölle zu erheben, fürchten sich Marktteilnehmer vor den Gegenreaktionen aus der EU oder China und damit vor einem Handelskrieg. Zumindest in Sachen Stahlzölle würde die voestalpine relativ weich landen, da der Konzern viel vor Ort in den USA produziert.

voestalpine-Chart: boerse-frankfurt.de

FAZIT. Genauso wie der Gesamtmarkt, litt auch die voestalpine-Aktie zuletzt unter den allgemeinen Börsenturbulenzen und dem Gerede von einem Handelskrieg. Allerdings sollte das ATX-Papier meiner Meinung nach von den guten Geschäftsaussichten profitieren. Neben der starken Nachfrage aus der Autoindustrie und den Chancen im Bereich Elektromobilität kommt der Branche die Erholung am europäischen Stahlmarkt sowie die anstehende, langwierige Fusion der europäischen Stahlgeschäfte von thyssenkrupp (WKN: / ISIN: DE0007500001) und Tata Steel (WKN: / ISIN: US87656Y4061) zugute.

Anleger, die gehebelt von Kuteigerungen der voestalpine-Aktie profitieren möchten, setzen beispielsweise auf entsprechende Hebelprodukte, wie diesen .

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “Edvideo Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Edvideo D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto © voestalpine

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "voestalpine schiebt gleich die nächste Erfolgsmeldung nach"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Während die voestalpine an Zukunftstechnologien forscht, konnte das Unternehmen zuletzt ein ums andere Mal positive Geschäftszahlen präsentieren. […]

wpdiscuz