Bildquelle: © Goebel

Der Porzellan-Hersteller Goebel begeistert immer wieder aktuelle Künstler für den Werkstoff Porzellan und setzt deren Motive in hochwertige Porzellanobjekte um. Nun kommt mit „Heart of the City“ ein ganz besonderes Objekt von James Rizzi in den Handel.

Heart Times in the City Gallery Edition 2018
Figur, Porzellan, Höhe: 44 cm, 699 Euro,
Limited Edition 200 Stück mit Zertifikat (Bildquelle: © Goebel)

Für alle Rizzi-Fans kommt jetzt Farbe ins Haus. Die Arbeiten von James Rizzi werden seit 2012 in Porzellanobjekte von Goebel verarbeitet. Nach Angaben des Unternehmens aus Bad Staffelstein erfolgt die Umsetzung der Motive „ab dem ersten Entwurf in enger Zusammenarbeit mit dem Künstler, um dessen einzigartigen Stil zu erhalten. Durch diese intensive Kooperation werden Objekte aus handwerklicher Perfektion geschaffen“. Die Kooperation zwischen dem 2011 verstorbenen James Rizzi und Goebel basiert auf einer mehrjährigen Zusammenarbeit.

Das Werk von James Rizzi ist bekannt für seine Alltagsszenen aus dem New Yorker Stadtleben, die geradezu prädestiniert sind, nützlichen Alltagsgegenständen mehr Pfiff zu verleihen. James Rizzi war ein Pop Art Künstler der besonderen Art. Mit seinem einzigartigen, unverwechselbaren Stil war er einer der berühmtesten Künstler unserer Zeit.

In seinem Werk „Heart of the City“ hat James Rizzi das schrille Leben der Millionen-Metropole perfekt eingefangen. Nun hat Goebel das Motiv als außergewöhnliches Porzellanobjekt umgesetzt. Dabei zeigt es doppelte Wirkung: vorne als Tagesansicht der Stadt und von hinten die Nachtansicht.

What a Fun City
Figur, Porzellan, 27,5 x 22 cm, 299 Euro, Limited Edition 500 Stück mit Zertifikat (Bildquelle: © Goebel)

Unser Fazit: die neue James Rizzi Kollektion von Goebel macht Spaß und bringt eine gelungene Abwechslung in den Alltag.

Mehr Produkte mit Rizzi-Motiven finden Sie unter

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “Edvideo Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Edvideo D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: © Goebel

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei