Bildquelle: Gianni Versace Retrospective

Größte Werkschau des legendären Modedesigners

Im Kronprinzenpalais in Berlin findet seit 30. Januar eine Ausstellung zum legendären italienischen Designer Gianni Versace statt. Es ist die bisher größte Werkschau des Modeschöpfers. Die Retrospektive zeigt nur Modelle, die Gianni Versace noch selbst entworfen hat.

Präsentiert werden Objekte aus Privatsammlungen passionierter Sammler aus aller Welt, wie zum Beispiel Unikate für Prominente wie Elton John, Prince und Madonna, aber auch Accessoires und Einrichtungsgegenstände.

Auch die bunten Seidenhemden, für die Gianni Versace bekannt ist, sind zu sehen. Ein Highlight der Ausstellung ist die Nachbildung von Versaces Schlafzimmer aus seiner Villa in Miami.

Gianni Versace, der 1946 in Reggio Calabria in Italien geboren wurde und am 15. Juli 1997 in Miami Beach ermordet wurde, gilt als einer der größten Designer aller Zeiten.

Mit seinen wilden, auffälligen Mustern und seinen kräftigen Farben, kombiniert mit viel Prunk und Gold, hat er die Modewelt nachhaltig geprägt. Sein einzigartiger Stil ist unverkennbar. Er kreierte tragbare Pop-Art, erfand die Supermodel-Ära und die Unisex-Mode.

Die Ausstellung ist noch bis 13. April 2018 geöffnet.
Immer Montag bis Sonntag, von 10 bis 20 Uhr.
Ort: Kronprinzenpalais, Unter den Linden 3, 10117 Berlin.

Bildquellen: Gianni Versace Retrospective

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei