Bildquelle: edvideo.info

Schade, dass sich der Gesamtmarkt am Donnerstag in keiner allzu guten Verfassung präsentierte. Andernfalls wären für die Commerzbank-Aktie (WKN:  / ISIN: DE000CBK1001) höchstwahrscheinlich deutlich größere Kursgewinne drin gewesen. Anleger zeigten sich von den jüngsten des Instituts begeistert.

Hohe Kosten für die Restrukturierung und Stellenstreichungen hatten die Commerzbank im ersten Halbjahr 2017 noch in die Verlustzone gedrückt, doch schon nach neun Monaten wurde wieder ein Gewinn ausgewiesen. So ist das Plus von 156 Mio. Euro am Jahresende keine große Sensation. 2016 lag das Plus bei 279 Mio. Euro und 2015 sogar bei 1,1 Mrd. Euro. Angesichts der Umstände jedoch keine allzu schlechte Leistung. Noch wichtiger: Die Commerzbank will in Zukunft weiter angreifen.

Dabei will man auf gehen. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland soll dazu dienen, Privatkunden anzulocken. Außerdem ist die Dividende wieder ein Thema. Laut Vorstandschef Martin Zielke haben der bisherige Konzernumbau, die Fortschritte bei der Digitalisierung und das kräftige Wachstum die Commerzbank in die Lage versetzt, für das Geschäftsjahr 2018 wieder eine anzustreben.

Commerzbank-Chart:

FAZIT. Nach vielen Krisenjahren schenken Anleger der Commerzbank offenbar immer mehr Vertrauen. Dies lässt sich unter anderem an der Erholung der Commerzbank-Aktie ablesen. Die Umstrukturierung des Instituts, die Aussicht auf steigende Zinsen, die anhaltend positive Stimmung in der europäischen Wirtschaft und die immer wieder aufkommenden Übernahmegerüchte dürften der Commerzbank-Aktie noch einiges an Potenzial bescheren.

Wer auf einen Aufwärtstrend der Commerzbank-Aktie setzt und sogar überproportional von steigenden Kursen profitieren möchte, schaut sich am besten entsprechende Hebelprodukte auf der Long-Seite an. Skeptiker haben ebenfalls mit passenden Short-Produkten die Gelegenheit auf fallende Kurse der Commerzbank-Aktie zu setzen.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot u.a. mit “Edvideo Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Edvideo D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: edvideo.info

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
0 Comment authors
Wochenrückblick KW12: Donald Trump versetzt die Märkte in Angst und Schrecken | EdvideoCommerzbankDie Commerzbank wurde schon einmal fälschlicherweise abgeschrieben | EdvideoCommerzbank: Anleger dürfen sich mit erfreulichen Themen beschäftigen | EdvideoWochenrückblick KW6: Notwendige Korrektur - Commerzbank im Glück | EdvideoEdvideo um 12: DAX – Korrekturängste sind zurück, Commerzbank auf Erholungskurs | Edvideo Recent comment authors
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Rück (WKN: 843002 / ISIN: DE0008430026). Im Fall der Commerzbank feiern Investoren die jüngsten Geschäftszahlen und die mögliche Rückkehr der Dividende im kommenden Jahr. Interessant ist auch der Blick auf die […]

trackback

[…] Schade, dass sich der Gesamtmarkt am Donnerstag in keiner allzu guten Verfassung präsentierte. Andernfalls wären für die Commerzbank-Aktie (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001) höchstwahrscheinlich deutlich größere Kursgewinne drin gewesen. Anleger zeigten sich von den jüngsten Zahlen des Instituts begeistert. Mehr dazu hier. […]

trackback

[…] jüngsten Geschäftszahlen wurden vom Markt positiv aufgenommen, obwohl die Commerzbank 2017 hohe Kosten für die […]

trackback

[…] ISIN: DE000CBK1001) hat zuletzt ein ums andere Mal für positive Schlagzeilen sorgen können. Der Konzernumbau macht Fortschritte, selbst die Dividende ist wieder ein Thema. Außerdem gibt es die dauerpräsenten Übernahmespekulationen und die Hoffnung auf steigende […]

trackback

[…] ISIN: DE000CBK1001) hat zuletzt ein ums andere Mal für positive Schlagzeilen sorgen können. Der Konzernumbau macht Fortschritte, selbst die Dividende ist wieder ein Thema. Außerdem gibt es die dauerpräsenten Übernahmespekulationen und die Hoffnung auf steigende […]

wpdiscuz