Bildquelle: edvideo.info

Tief verschneite Wälder, schneebedeckte Berge und Skifahren auf gut präparierten Pisten. Wir haben drei Hot Spots in den Alpen für den Winter für Sie ausgesucht. Für jeden Geschmack ist etwas dabei – Olympia-Feeling inklusive. Den Anfang macht Seefeld in Tirol.

Seefeld in Tirol empfängt seine Gäste in einer schönen Naturkulisse. Eingebettet vom Naturpark Karwendel, dem Landschaftsschutzgebiet Wildmoos und dem Wettersteingebirge macht es Spaß, seinen Winterurlaub in der Olympiaregion zu verbringen. Auf die fünf olympischen Ringe sind sie sehr stolz. Wenngleich das Ganze schon über 40 Jahre her ist. Seefeld war Austragungsort der nordischen Skidisziplinen der Olympischen Winterspiele in Innsbruck 1964 und 1976. Dennoch ist Olympia auch heute allgegenwärtig.

2019 wird man zum zweiten Mal nach 1985 Gastgeber der FIS Nordischen Ski-Weltmeisterschaft sein. Außerdem dient das örtliche Nordische Kompetenzzentrum aufgrund seiner idealen Höhenlage schon seit Jahren als Treffpunkt für die Saisonvorbereitung vieler internationaler Profisportler und Mannschaften. Es punktet mit zwei neuen Sprungschanzen und einer der modernsten vollelektronischen Biathlonanlagen Europas, ausgestattet mit einer Beschneiungsanlage für die Loipen sowie einer Rollerskistrecke zur sommerlichen Vorbereitung auf die Wintersaison.

Passion Nordische Disziplinen. In der Region Seefeld auf dem Plateau, in der Höhe von 1.200 Metern, kommen neben Sportbegeisterten aber auch Naturliebhaber, Genussmenschen, Entspannungssuchende und natürlich Familien voll auf ihre Kosten. Auch für den Geldbeutel ist alles geboten. Ein umfangreiches Hotellerie-Angebot vom 5-Sterne Superior bis hin zur Pension, eine facettenreiche Gastronomie und ein umfassendes Wellness-Angebot sorgen für kulinarische Genüsse und Entspannung.

In Sachen Wintersport ist vor allem das Langlaufen vor Ort top. Ideale Bedingungen und eine hohe Kompetenz in den Nordischen Disziplinen machen Seefeld zu einer gefragten Sportstätte für international renommierte Wettbewerbe, wie dem Weltcup Nordic Combined Triple. Da kann auch der Hobbyläufer seinen Spaß im Schnee ausleben. Perfekt präparierte und mehrfach vom ADAC ausgezeichnete Loipenkilometer im klassischen (ca. 150 Kilometer) und Skatingstil (ca. 120 Kilometer) bieten ideale Voraussetzungen – und das in alle Schwierigkeitsgraden.

Perfektes Winterwandern. Hinzu kommt, dass mit einer Schneesicherheit bis in den April hinein zu rechnen ist. Etwas langsamer müssen es bei solchen Topverhältnissen in der Region eher die Alpin-Liebhaber angehen. Zwar bietet die Ski Arena Seefeld mit 31 Abfahrten und 32 modernen Liften bzw. Seilbahnen gleichermaßen Ski- und Snowboardgenuss pur – aber im Vergleich zu anderen Ski-Alpin-Gegenden ist Seefeld für Anfänger, Fortgeschrittene oder Wiedereinsteiger gleichermaßen überschaubar. Andererseits ist die Region auch ganz klar neben Langläufern vor allem für eine Sportgruppe geeignet: Wanderer.

Denn Gäste, die nicht auf die Bretter steigen möchten, erwarten 142 Kilometer geräumte Winterwanderwege zu atemberaubenden Aussichtspunkten mit wunderbaren Einkehrmöglichkeiten. Hinzu kommen geführte Schneeschuhwanderungen, zahlreiche Eislaufplätze und Eistockbahnen, sowie acht Rodelbahnen runden das Winterangebot ab. Und selbst für Jogger eröffnen sich außerdem auf 70 Kilometern präparierte Laufstrecken in der Winter running & nordic walking Arena.


Unser Erlebnis-Tipp: Die Landschaft des Seefelder Plateaus lässt sich schön mit einer Kutschfahrt erkunden – inklusive einen der vielen Almgasthöfe auf dem Weg. Die Preise sind moderat, keineswegs mit Wien, Salzburg & Co zu vergleichen.


Seefeld

Höhe: 1.180 – 2.064 Meter ü.N.N.

Gästebetten: über 15.000

Einwohner: 3.400

Der nächste Teil beschäftigt sich mit dem höchsten Skigebiet Österreichs.

Dieser Beitrag ist ein Stück aus Edvideo – dem Quartals-Magazin der Börsenblogger-Redaktion für Geldanlage und Lebensart. Erhältlich am Kiosk, als Online-Ausgabe oder im Abo. www.edvideo.info

Bildquelle: edvideo.info

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "ALPEN-WINTERMÄRCHEN: Seefeld in Tirol – Ein Hauch von Olympia"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback

[…] Für jeden Geschmack ist etwas dabei – Olympia-Feeling inklusive. Im ersten Teil ging es um Seefeld in Tirol. Der nächste Teil beschäftigt sich mit dem höchsten Skigebiet […]

trackback

[…] für Sie ausgesucht. Für jeden Geschmack ist etwas dabei – Olympia-Feeling inklusive. Nach Seefeld in Tirol und dem Pitztal setzt den Schlusspunkt St. […]

wpdiscuz