Bildquelle: edvideo.info

Das kam recht überraschend: Bei der Allianz (WKN:  / ISIN: DE0008404005) wechselt der Posten des Vorstandsvorsitzenden der „Allianz Deutschland AG“ zum Jahreswechsel. Konkret: Der bisherige Vorstandsvorsitzende Manfred Knof geht zum 31.12.2017 – und zum 1.1.2018 soll Dr. Klaus-Peter Röhler diesen Posten übernehmen.

Und warum dieser Wechsel? Die Allianz schreibt dazu, dies sei „im gegenseitigen Einvernehmen und entsprechend der Bitte von Manfred Knof“ erfolgt. Dieser möchte demnach „aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit nehmen“.

Allianz-Chart:

Allianz: Wechsel im obersten Management

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche Formulierungen sowohl der Wahrheit entsprechen können als auch nur vorgeschoben sein können. Was hier der Fall ist, weiß ich natürlich nicht – in solchen Fällen schaue ich aber, ob es Worte des Bedauerns von Unternehmensseite gibt. Falls die ausbleiben, ist das für mich ein Zeichen dafür, dass es hinter den Kulissen gekracht haben könnte. Doch hier gab es dazu eine klare Ansage von Oliver Bäte, dem Vorstandsvorsitzenden der Allianz SE: „Ich bedauere die Entscheidung von Manfred Knof, respektiere und unterstütze sie aber und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft.“ Dann schließe ich mich dem an.

Ein Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie  abonnieren. Weitere Informationen unter:

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die CASMOS Media GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquelle: Michael Vaupel / edvideo.info

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei